Samstag, 21. Juni 2014

Dösende Möwen von Claudia Brendler



Kurzbeschreibung

Clara hat mit Ihrem Dozenten eine Beziehung der besonderen Art.
Den Lümmelchen beziehungsweise Dr. Adrian Steinhöfer liebt eine gewisse Art der Sprecherzeihung.
Clara kommt das nicht nur seltsam vor sondern Sie ist auch deshalb froh darüber als Sie kurzfristig ein Engagement auf einem Schiff bekommt.
Ein Traumschiff mit einem Traumurlaub und weit weg von Lümmelchen.
Clara freut sich, bis Sie merkt das Diese Fahrt eher ein Alptraum wird.
Denn die Schauspiellkollegen, wollen nicht nach Text schauspielern und der Kulturmanager ist heillos überfordert und das Bühnenbild ist das reinste Chaos und wenn das nicht alles schon schlimm genug wäre, läuft Clara auch noch Simon über den Weg, der Zeichenlehrer an Bord ist und Sie mit seiner Art durcheinander bringt.


Cover

Das Cover finde ich ein Hingucker. Ein Seemann der per Anhalter mitfahren will, was bei dem Traumschiff wahrlich kein Wunder ist, aber lustig gemacht und auch die Möwe die auf dem ganzen Bild zu thronen scheint. Passend ausgewählt zum Inhalt des Buches.

Charaktere

Clara Tümmler ist eine junge Frau die weiß was Sie will und zwar schnellstens weg von dieser Affäre die Sie so gar nicht mehr bereit ist weiter mitzuspielen für Ihren Dozenten.

Dr. Adrian Steinhöfer ist sogennater Dozent und hat nicht nur für Clara eine Vorliebe sondern auch noch einen gewissen Fetisch, den er sein eigen nennt.

Simon lebt mit seinem ungebeteten Gast auf dem Schiff und ist der Hauseigene Zeichenlehrer an Bord.
Und schreibt nicht nur Logbucheinträge....

Auch die restlichen Charaktere, sei es nun Valentin Lübbers, der an Bord der Kulturmanager spielt, bringt einen harmonische Kombination der Charktere zutage die einen mehr als einmal zum Lachen bringt.


Schreibstil

Die Autorin Claudia Brendler hat nicht nuir eine witzige und amüsante Geschichte hier verfasst, sondern auch die Charaktere derart lebendig beschrieben das man mit Ihnen Mitlachen, schmunzeln oder einfach den Kopf schütteln muss....


Meinung

Dösende Möwen ist ein Roman der einen in die Geschichte von der Protagonistin Clara Tümmler entführt die bei Ihrem Dozenten  nicht nur Sprecherziehung und Theaterwissenschaften studiert und sich auch noch auf eine Beziehung mit Tümmler wie sein Spitzname bei Clara lautet eingelassen hat.

Aber nicht nur die Beziehung und Tümmlers Vorliebe findet sie seltsam, sondern auch das er Sie für ein Theater vorschlagen will.

In der Not wird Ihr ein unverhofftes Angebot von Valentin unterbreitet der Sie  vom Fleck weg engagieren will und für Clara heißt es nicht lange überlegen und schon steht Sie an Bord, was Sie hier erwartet übersteigt aber Ihre Grenzen der Vorstellungskraft.

Denn nicht nur Val der Kulturmanager hat Keine Ahung von seinem Job, sondern auch die Schauspieler sind planlos oder wollen keinen Text lernen.

Und erst das Graus der Deko, könnte Clara sofort zum umdrehen bewegen, aber mit einer Mini Kabine schießt Val den Vogel ab.
Aber Clara weiß was Sie daheim und bei Ihrer Beziehung erwartet und beschliesst sich dem Chaos Esemble zu stellen.
Aber Sie hat nicht mit Simon und seinem Gast den er ab und an im Schlepptau hat gerechnet........


Fazit

Eine turbolente spritzige Komödie meiner Meinung nach, die einfach zum schmunzeln und zum Lachen einlädt und mir lustige Stunden beschert hat.


  4von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen