Donnerstag, 7. August 2014

Amore alla Romana von Rita Linhart


http://www.droemer-knaur.de/home



Beschreibung


Lina ist relativ glücklich und hat sich einen Studienplatz in Rom ergatttert.
Heimlich liebt sie Ihren Lehrer und nachdem Sie ja jetzt Studentin ist, und er nicht mehr Ihr Lehrer, versucht Lina Oskar zu becircen.

Aber Oskar hat andere Pläne und auch wenn Lina sich die unmöglichsten Sachen einfallen lässt bis zu Ihrer Abreise bleibt er standhaft.
Lina ist daraufhin mehr als unglücklich, aber zum Glück kommt Ihre Oma Romina mit auf die Reise, da Sie schon lange nicht mehr in Ihrer Wahlheimat war......



Cover

Das Cover macht Lust auf mehr, mit der romantischen Stimmung und dem angedeutenden Hintergrund weiß man das einen hier eine Liebesgeschichte erwartet mit Irrungen und Wirrungen der Liebe.


Charaktere

Lina ist jung und kann recht Temperamentvoll sein. Sie ist aber auch eine gute Freundin und lernt sich zu behaupten.

Oskar (Orlando) ist Linas ehemaliger Lehrer und auch wenn alles ganz harmlos anfängt und er sie zum Abschlußball zu einer Motorrad Tour einlädt, ist er sich sehr wohl bewusst, das Lina mehr will.



Schreibstil

Die Autorin Rita Linhart  hat nicht nur einen wunderbar flüssigen Schreibstil, sondern auch eine Liebesgeschichte erschaffen, wo man manchmal wirklich auf dem Holzweg ist. Einfach Faszinierend gut und man ist erstaunt wie das Ende sich entwickelt!!! :D



Meinung

Mir gefällt die Geschichte recht gut, wobei ich sagen muss das Lina trotz Ihres Temperaments eine Engelsgeduld mit Oskar (Orlando) hat.

Aber nun zu der Geschichte.

Lina lebt mit Ihrer Familie zusammen und ist eine junge Studentin und wandert bald nach Rom aus um dort zu studieren.

Ihrem Vater ist das ganze nicht so recht, da doch wirklich seine Mutter mit Lina nach Roma fahren will.
Aber zum Glück lässt sich Romina nicht erweichen und macht Nägel mit Köpfen.

Was ganz gut so ist, den Lina ist immer noch sehr betrübt darüber das es mit Ihr un Oskar Bauer (Ihrem Lehrer) nicht gelappt hat.

Dabei hatte alles so schön angefangen auf dem Abiball.
Und Lina wusste nicht warum er so Abweisend ist und auf einer anderen Seite doch Interesse an Ihr zeigt.
Aber Oskar Bauer oder wie er liebevoll von Lina genannt wird Orlando ist ein begeisteter Passionspieler und hat sich für die Rolle des Jesus beworben und eine sehr gute Bekannte nämlich Mechthild, für die Rolle der Julia.
Aber Lina kann es trotz allem nicht verstehen, den Orlado will Sie, nur warum sträubt er sich.
Wegen dem Keuschheitsgelübe die die Darsteller vorher ablegen müssen oder doch wegen Mechthild???

Und dann ist da ja auch noch Stefano der in Rom für Lina da zu sein scheint.

Bevor Lina aber in einer Endlosschleife des Liebesummers versinken kann ist sie auch schon auf dem Weg nach Rom und ihre beste Freundin Renata wünscht Ihr viel Glück und freut sich schon Lina besuchen zu können.

Denn Renata ist eine durch und durch gute Freundin auf die Verlass ist.
Sei es auch mit Tomatenmark, aber lest selbst! :D


Fazit 

Sehr empfehlenswert für alle die sich entführen lassen möchten in eine Reise in einer der wunderbarsten Städte der Welt, Roma und sich mit Lina in die Irrungen und Wirrungen der Liebe stürzen wollen.


5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen