Freitag, 15. Mai 2015

Loving

Oetinger
Preis: 5,99€ [D, E-Book] & 9,99€ [Print]
Seitenanzahl: 296
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Oetinger
erschienen am: April 2015
ISBN: 978-3841503480

Kurzbeschreibung

Ella liebt Bücher über alles, der ganze Tratsch in der Schule, wer mit wem zusammen ist, und wo die nächste Party steigt interessiert sie nicht. Lieber liest sie und bloggt über Geschichten. 

Als sie für ein Schulprojekt ausgerechnet mit Luca, dem coolen Frauenschwarm der Schule, in den auch ihre beste Freundin Zoe verliebt ist, zusammen an einem Projekt arbeiten soll kann sie es erst nicht glauben. Sie hält ihn für oberflächlich und arrogant.

Doch dann lernt sie ihn besser kennen und stellt fest das er nicht nur äußerst attraktiv ist, sondern auch noch sensibel und intelligent. 

Eine Mischung der auch sie nicht widerstehen kann, so kommt es das auch sie sich in ihn verliebt, aber kann das gut gehen....



Cover

Das Cover passt sehr gut zur Geschichte. Die zwei liebenden die sich leicht berühren, erscheinen wie eine vorsichtige, zarte Annäherung. Zusammen mit der geschwungenen Schrift des Titels wirkt es verspielt und romantisch.



Charaktere

Ella mochte ich sofort. Sie ist 17 Jahre alt, gilt als Streberin denn sie zieht die Bücher ihren Schulkameraden, dem Schultratsch und den vielen Partys vor. Sie ist intelligent, schlagfertig, besitzt einen tollen Humor und ist absolut liebenswert.

Luca, groß mit breiten Schultern ist der coole, sehr attraktive Mädchenschwarm und Supersportler der Schule. Doch hinter seinem Aufreißer Image verbirgt sich ein intelligenter, einfühlsamer und sensibler junger Mann.

Zoe ist die beste Freundin von Ella und sehr temperamentvoll. Sie ist sehr an Jungs interessiert und alle paar Wochen unglücklich verliebt. Momentan ist sie in Luca den Mädchenschwarm der Schule verliebt, Der ist allerdings mit Melanie zusammen mit der auch Zoe befreundet ist.    



Schreibstil

Die Autorin Katrin Bongard hat einen wunderbar leichten und bildhaften Schreibstil. Ihre detaillierten Beschreibungen lassen das Kopfkino sehr schnell anlaufen, man taucht ein in die Geschichte und ist  hautnah dabei.
Die wunderbare Magie der ersten Liebe, Ellas übersprühenden Gefühle, auch ihre Unsicherheit wird absolut authentisch vermittelt. Man fliegt nur so durch das Buch, ist total gefesselt und fühlt mit Ella mit.



Meinung

Wenn Dein Stolz  aus dem Weg geht und das Vorurteil..... 

Ella ist eine sehr interessante Persönlichkeit, die von ihrem Aussehen als unscheinbares Mauerblümchen mit Hornbrille, den Nerd schlechthin verkörpert. Sie liebt Bücher über alles, sie mag keine Oberflächlichkeit und buhlt auch nicht um Aufmerksamkeit. Sie verstellt sich nicht und lebt ihr Leben so wie sie es sich vorstellt, denn ihr ist es egal was andere über sie denken oder sagen. 

Als sie jedoch für ein Projekt in Deutsch über Jane Austens Stolz und Vorurteil mit Luca dem Schulcasanova zusammen arbeiten soll kann sie es erst nicht glauben. Ausgerechnet mit ihm muss sie arbeiten. Ihre Erwartungen an ihn bei diesem Projekt liegen nicht sehr hoch. Sie hält ihn für faul, unzuverlässig und arrogant und selbstverliebt, denn alle paar Wochen knutscht er mit einem anderen Mädchen. Sie fragt sich was sie alle ihre Freundin Zoe mit eingeschlossen, an ihm nur finden.

Jetzt soll sie für Zoe auch noch spionieren und alles möglich über ihn herausfinden.Doch während ihrer Zusammenarbeit entdeckt sie ganz andere Seiten an ihm, die sie völlig überraschen und sie muss ihre Vorurteile revidieren, denn sie sind sich gar nicht so unähnlich.

Zu ihrem 18. Geburtstag bekommt sie eine Laseroperation geschenkt und braucht keine Brille mehr. Danach macht sie äußerlich eine wunderbare Wandlung durch, man kann sagen vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan. Wobei ja nur ihre Brille fehlt, der Rest war ja vorher auch schon da, sie hatte es nur gut versteckt.  ;-))

Ihre Verwandlung bleibt Luca natürlich auch nicht verborgen. Ihre gemeinsame Arbeit und ihre Gesprächsthemen bringen sie einander näher.

Die Autorin hat es wunderbar geschafft die Gefühle der Protagonisten lebendig, und authentisch zu vermitteln. Das auf und von ab Ellas intensiven Gefühlen, diese Unsicherheit und die absolute Magie der ersten Verliebtheit ist faszinierend beschrieben, man fühlt und hofft mit ihr mit. Ella verändert sich, wird offener und selbstbewusster. 

Es war einfach wunderbar mit anzusehen  wie Ella, die ja absolut unerfahren ist sich zum ersten Mal verliebt.Doch nach der Buchmesse wo Ella war, überwiegen Eifersüchteleien und Vorhaltungen. 

Schaffen es die beiden ihre Differenzen wieder beizulegen?  

Die Charaktere sind sehr vielschichtig und liebevoll gezeichnet. Sie haben viele Facetten, Ecken und Kanten und ein paar wirklich tolle, leicht chaotische Nebencharaktere die man einfach mögen muss.

Einige Wendungen mit denen man nicht rechnete haben mich überrascht und gefesselt.Die Idee Stolz und Vorurteil von Jane Austen mit einzubinden ist sehr gut gelungen und hat mich begeistert.

Ich liebe Jane Austen!!        



Fazit 

Sehr empfehlenswert!!
Eine wunderbare, sehr gefühlvolle Liebesgeschichte die mich bezaubert und gefesselt hat. Man erlebt eine Achterbahn der Gefühle.

Absolute Leseempfehlung!!!


5 von 5 Sternen      

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen