Sonntag, 26. Juli 2015

Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

FJBPreis: 12,99€ [D, Broschiert] & 9 ,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 352
Meine Wertung: 5/5
Verlag: FJB
erschienen am: Juli 2015
ISBN: 978-3-7335-0151-8

Kurzbeschreibung

Die 17 Jährige Victoria Stein ist sich sicher dass es nicht noch schlimmer kommen kann und versucht das Beste aus ihrem Leben zu machen.
Nun ja mit 18 Jahren hört sich das schon schlimm an, aber Viki ist eine kleine Kämpferin und auch wenn sie ihre Mutter vor 10 Jahren verloren hat und ihr Vater ein notorischer Alkoholiker ist der seine Tochter absolut nicht ausstehen kann und wünscht sie wäre nie geboren worden, hat Viki eines und zwar Freude auf die sie sich verlassen kann.

Wie z.b. bei ihrer Geburtstagparty und genau da sind wir angekommen. Denn dort trifft sie auf jemanden denn sie weder in ihrem Leben haben möchte, geschweige denn wiedersehen und zwar Jay Feretty die Rockstar Kopie von der Gruppe ,,Major Malfunktion''...

Und das Schicksal wie es scheint, nimmt seinen Lauf...



Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut und der Titel brachte mich erstmal zum Schmunzeln, denn Liebe ist was für Idioten das ging mir tatsächlich mal im Kopf rum in meiner Teenagerzeit!!! Sehr gut gelungen und auch die Farbkombination vorne drauf! :D


 

Schreibstil

Die Autorin Sabine Schoder hat einen bildhaften und flüssigen Schreibstil der mich in eine Emotionale Achterbahnfahrt mitgenommen hat. Ich hatte am Anfang gedacht das Viki nur taff sei, da ihre Mutter nicht mehr bei ihr wäre, aber die Geschichte hält so viel mehr für den Leser bereit.

Von Drogen Problemen auf die Frage wer sind eigentlich Freunde oder wie  kann man alles was das Leben einem bietet durchstehen.

Darauf gibt es auch eine Antwort mit der Liebe eines anderen der zufällig in Dein Leben platzt und einfach dein Herz mitnimmt...

Für mich eine sehr Gefühlvolle Story die einfach der Hammer ist und ich sagen muss. Klasse geschrieben...



Meinung

Wenn sich alles in einem einzigen Moment verändert...


Dann sind wir bei der Viki angekommen, die zu ihrem Geburtstag ins Black eingeladen wird, eine Kneipe die zwar heruntergekommen ist, aber auch der Treffpunkt von Vikis Geburtstag und der Band Major Malfunktion die heute Abend spielt.

Viki hält nichts von der Band und schon gar nichts vom Schönling und Rockstar Kopie Jay Feretty. Allerdings trifft sie auf ihn beim Luft schnappen und landet nach einer Nacht in der man wortwörtlich von Filmriss reden kann bei ihm im Bett. Das schlimmste Szenario was sich Viki vorstellen konnte ist passiert und sie weiß noch nicht mal genau was...

Jedenfalls beim Verlassen seines Schlafzimmers verkündet sie seiner immer noch perplex aussehenden Mutter das ihr Sohn ein Drogenproblem hat und verschwindet nachdem sie sich aus Gründen des Alkohols und den Drogen die sich noch in  ihrem Blut befinden in die Rosen vor dem Haus erbricht.

Natürlich bekommt Mel alles raus denn Mel ist nicht nur Vikis beste Freundin, sondern ein wandelnder Lügendetektor und Viki muss sich fragen was hat sie mit ihm angestellt und gerade da ruft er an und fragt sie was das soll....

Viki ist perplex, ihr letzter Ex Freund hatte sie abgeschoben wie etwas dem man überdrüssig ist und von ihrem Vater hatte sie auch niemals Liebe bekommen, da der nur eines liebt und zwar sein Bier und er sich weder finanziell noch emotional um Viki kümmert.

Nein im Gegenteil er rastet aus und Viki weiß nicht wann die Situation zu eskalieren droht, aber sie hat sich verboten zu weinen seit ihre Mutter nicht mehr ist. Und wenn Viki 18 Jahre alt ist kann sie ihren Vater aus der Wohnung werfen denn dann gehört sie ihr.

Und ausgerechnet in diesem Desaster ruft sie Jay an und fragt was das soll...
Und dann will er sie auch noch einladen, mit ihm was trinken zu gehen. Geschockt legt Viki auf aber unbewusste taucht er mehr alle einmal in ihrem Gedanken auf und Viki macht etwas das sie eigentlich nie getan hätte, sie sieht seine Mutter und klärtdas angebliche Drogenproblem auf, nicht um wenig später noch einmal von ihm zu hören.

Dieses Mal treffen sie sich erneut. denn eines geht Viki nicht mehr aus de Kopf weshalb hat Jay die Band hingeschmissen und weshalb auch die Schule, war es nur wegen ihrem dummen Kommentar.

Aber je mehr sie versucht zu ergründen was dahinter steckt, desto mehr verliebt sie sich in ihn, und er sich in sie und dann passiert etwas das Viki nie für möglich gehalten hätte sie vertraut ihm.

Aber dieses Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt denn da ist nicht nur ein kleines Drogenproblem sondern etwas viel größeres das ihre Welt aus den Fugen heben könnte...


Es ist eine Geschichte die mich zum Nachdenken brachte mich in ihre Sogwirkung zog von Gefühlen und Begebenheiten und mich mitzittern ließ bis zum Schluss! Eine emotionale Fahrt die so viel Gefühle beinhaltet von Vertrauen Liebe und innerer Zerrissenheit das richtige zu tun auch wenn dich die Einsamkeit auffrisst Stück für Stück und du jemanden findest der das Licht in deinem Tunnel sein kann.
Emotional einfach Klasse beschrieben, die Gedanken der Protagonisten ihr Leben und das denken. Aber auch ihre Freunde und die Situationen sind Hammer und ich muss sagen das ich mehr als einmal wirklich nicht wusste was als nächstes geschieht und einfach Hammer....


Fazit 

Sehr empfehlenswert!!



 

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen