Montag, 8. Februar 2016

Dark Heroine

Piper

Preis: 9,99€ [D, Kartoniert]
Seitenanzahl: 608
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Piper
erschienen am: Janaur 2016
ISBN: 978-3492280754


Kurzbeschreibung

Die 17 Jährigen Violet beobachtet eines Tages ein Blutbad und findet sich in der Welt der Vampire wieder. Und muss sich mit einem arroganten und unausstehlichen aber auch gutaussehenden charismatischen Vampir auseinandersetzen, der ihr Blut mehr als einmal in die Höhe jagt.
Violet ist nicht nur eine Zeugin sondern eine Auserwählte dazu, die mehr in sich schlummern hat als sie wusste.
Denn Valerie muss sich entscheiden, kann Sie Kasper und der Hierarchie der Vampire entgegentreten oder wird Sie einen Krieg verhindern.

Oder wird sie sich dem Schicksal fügen, denn eines ist Valerie, stur....

  

Cover

Das Cover it mit der Farbgebung ein richtiger Eyecatcher und ich liebe die Rose mit dem intensivton umgeben von Dunkelheit darin.

 

Schreibstil

Die Autorin Abigail Gibbs hat nicht nur einen Klasse Schreibstil sondern hier eine Geschichte erschaffen die mir sehr tolle Lesestunden bereitet hat und ich Kasper am Anfang mehr als einmal schütteln wollte. 
Violet finde ich toll und auch das sie Paroli bietet. 
Einfach Klasse umgesetzt.

 

Meinung

Was wenn Dir ein Schicksal zusteht von dem Du bisher keinerlei Ahnung hattest...

Wenn ein schlechter Zeitpunkt nicht unbedingt allein kommt. 
Das dachte sich auch die 17- Jährige Violet die eigentlich mit ihrer Freundin Ruby unterwegs war und die jetzt nicht mal mehr an ihr Handy ging, da es wie es schien sie einen der Beiden Typen auserkoren hatte ihr neuer Freund zu sein. 

Valerie sitzt in der Zwischenzeit mitten in London und überlegt ob sie ihren Vater anrufen sollte um sie zu später Stunde abzuholen. 
Aber noch ehe sie es sich versieht bemerkt sie eine Gruppe im Park von ca. 30 Männern, die auf der Suche zu sein scheinen. und sehr schnell merkt sie nach was sie suchen
Denn eine Gruppe von 6 Jungen Männern taucht auf und ihr Anführer scheint ein gewisser Kasper zu sein, der nicht sehr gut auf Claude Pierre und seinen Clan zu sprechen ist. 
Nachdem die beiden Kontrahenten einen kurzen Plausch hatten, ging das große Abmetzeln los. Und Violet wird Zeuge einer Bluttat, die sie dermaßen schockiert, dass sie erst dann begreift dass es zu spät ist, als Kasper sie bemerkt. 
Schneller als die Füße sie tragen versucht sie zu fliehen und der Polizei dieses grausame Verbrechen mitzuteilen. 
Aber weit kommt sie nicht und sieht sich Angesicht zu Angesicht den Mördern gegenüber. 

Allerdings verhalten sie sich alle halbwegs nett wie Fabian und Cain, bis auf Kasper selbst der sie aus irgendeinem Grund nicht leiden kann.

Violet muss mit ihnen mit und findet sich kurze Zeit später in einem opulenten Herrenhaus wieder und stellt fest, dass es Märchen leider doch gibt. 
Denn Kasper ist nicht nur der Sohn einer Königsfamilie, sondern auch noch der der Vampire und Violet will nur noch eines ihr altes Leben wieder haben. 
Aber das wird Kasper nicht so schnell zulassen, auch nicht wenn Val keine unbekannte zu sein scheint wie er leider feststellen muss, den sie ist die Tochter des Verteidigungsministers.

Da Violet Kampfgeist hat beschliesst sie zu fliehen auch wenn sie weiß mit was sie es zu tun hat.
Die Flucht die Violet versucht endet deshalb beinahe tödlich und nur durch Kasper kommt sie lebend davon. 
Aber womit Kasper und Val nicht gerechnet haben ist das es mehr gibt als Vorurteile.

Für mich toll geschrieben und sehr gut nachvollziehbar. Natürlich bleibt Violet am Anfang zwar schockiert, aber sie gibt sich taff, wobei sie sich nicht wirklich so fühlt und ihre Wut scheint ihr gut zu helfen, denn sie gibt Kasper Widerworte, der noch nie solch eine starke Persönlichkeit gesehen hat, der als Mensch wusste wem er diese gibt. 
Aber genau das gefällt mir her sehr gut an Violet.

 

Fazit 

Für mich sehr empfehlenswert für alle Fans von Fantasy und Blutsaugern....
Ich gehöre mit diesem Buch als Fan auf alle Fälle dazu...:D

5 von 5 Sternen

Kommentare :

  1. Huhu Susanne,

    also bei diesem Cover muss ich dir direkt recht geben. Es sieht klasse aus und mit Rosen kann man mich sowieso immer schnell ködern. ^^' Aber auch die Story hört sich super an und je länger ich deine Rezension gelesen habe, desto mehr wuchs meine Neugier. Dass es auch noch so eine gute Bewertung von dir bekommen hat, lässt dieses Buch direkt auf meine Wunschliste wandern. Mein Leserherz pocht schon wieder, es will etwas kaufen. xD Tolle Rezension! =)

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
  2. Hey Susanne,

    eine feine Rezi die wirklich meine Neugierde weckt, klasse. Ich bleibe total gern als Leserin deines schönen und informativem Blogs hier.

    Sei besonders lieb gegrüßt,

    Nisnis

    AntwortenLöschen