Montag, 9. Mai 2016

Interviewfragen an die Autorin J.T. Sabo von Lesern!!




Hallo ihr lieben!!!

Bei unserer Blogtour hattet ihr ja bei meiner Station die Möglicheit der Autorin zu stellen, die sie auch promt beantwortete.

Aber jetzt legen wir mal los! (Zwinker) 


Huhu. Ich würde gerne wissen, wie J.T. zum Schreiben gekommen ist und wann sie damit begonnen hat :) LG Ulrike 

J.T. Sabo: Hallo Ulrike. Begonnen hat es vor ungefähr sechs Jahren, als ich mal wieder kein Lesestoff hatte, da wurde ich gefragt, warum ich nicht selbst schreibe. Zuerst fand ich den Gedanken völlig absurd, doch er hat mich nicht mehr losgelassen und dann war da plötzlich die Idee zu meiner Schattenkriegerhexe. Also hab ich mich hingesetzt und angefangen zu schreiben.



Lesen Sie Ihre eigenen Bücher auch gerne? :)

Bianca

J.T. Sabo: Hallo Bianca. Natürlich mag ich meine Geschichten, geht wohl jedem Autor so. Sonst könnte ich nicht hinter ihnen stehen. Und ja, als ich mein Buch in Printform in Händen hielt, habe ich es gelesen. Denn es ist ein ganz besonderes Feeling, das man kaum beschreiben kann. Da fluten so viel Emotionen auf einen ein und wenn es dann auch noch das erste veröffentlichte Buch ist, sowieso.



Hallo,

ich würde gerne wissen, welches Genre sie gerne liest?

LG Tina

J.T. Sabo: Hallo Tina. Am liebsten lese ich Fantasy, Romantasy und Science Fiction.



Wie sieht es mit Hörbücher aus, lässt sie sich auch manchmal davon berieseln?
Elke B.

J.T. Sabo: Hallo Elke. Um ehrlich zu sein, habe ich bisher nur einmal ein Hörbuch gehört. Ist nicht wirklich meins. Ich halte lieber ein Buch in Händen. Beim geschriebenen Wort tauche ich viel tiefer in die Geschichte ab, als wenn ich es „nur“ höre.



Ob sie selber einen Lieblingsautor hat und wenn ja welchen??

LG Jenny


J.T. Sabo: Hallo Jenny. Nein, eigentlich nicht. Am nächsten käme dem wohl Marion Zimmer Bradley. Von ihr habe ich die meisten Bücher (hauptsächlich die Darkover-Reihe), da ich diese in meiner Jugend verschlungen habe.



Guten Morgen =)
Ich würde gerne wissen, welches ihr allererstes gelesenes Buch war.Liebe Grüße
Nicole S.

J.T. Sabo: Hallo Nicole. Puh. Ernsthaft, ich weiß es nicht. Ich weiß, dass mich seit frühster Kindheit an Grimms Märchen begleitet haben. Aber ich weiß noch, was mein allererstes Lieblingsbuch war. Es war eine Reihe und es ging um Pferde. Bille und Zottel.



Hallihallo!
Vielen Dank für das tolle und interessante Interview!
Ich würde gerne noch wissen, wie J.T. auf die Namen der Protas gekommen ist? Waren sie sofort im Kopf oder musste sie lange darüber nachdenken?
Liebe Grüße und noch einen wunderschönen Sonntag!
Alexandra G.-D.


J.T. Sabo: Hallo Alexandra. Nein, in der jetzigen Form gab es die Namen nicht sofort in meinem Kopf. Der allererste Name meiner Prota sollte Rebecca lauten. Doch Rebecca weigerte sich eine Schattenkriegerhexe zu werden und bestand darauf, sie sei eine Lichthalbelfe. Dann kam mir Jo in den Sinn und so nannte ich sie Joanna Fitzpatrick. Bis dann im TV die Serie Witches of East End lief. Da eine dieser Hexen Joanna hieß, habe ich nach einer Alternative gesucht, die ich mit Jo abkürzen konnte und da gefiel mir Jowna am besten. Connlan sollte als erstes Connor MacGregor heißen. Leider hat sich der Clan beim Recherchieren als ungeeignet für Macs Vergangenheit erwiesen und so kam ich dann auf MacLeod. Aber es kann eben nur einen Connor MacLeod geben *grins* und so musste also auch ein neuer Vorname her.



Guten Morgen,
Mich würde interessieren, welches Buch sie immer und immer wieder lesen würde und warum genau dieses?

Liebe Grüße

J.T. Sabo: Hallo Ricarda. Die unendliche Geschichte. Ich liebe das Buch. Es war mein allererstes Fantasybuch, das ich gelesen habe. Ich habe es als Kind geschenkt bekommen und besitze es noch heute.


Guten Morgen, danke euch beiden für das schöne Interview :)

Mich würde interessieren, mich welchem Charakter aus ihrem Buch sie sich am meisten identifizieren kann?
Ich wünsche dir einen schönen Muttertag!

Alles Liebe
Mel


J.T. Sabo: Hallo Mel. Mmh, gar nicht so einfach. Jeder meiner Charaktere hat irgendeine Eigenschaft, mit der ich mich identifizieren kann. Wenn ich mich aber entscheiden muss, denke ich mit Kathrin, aufgrund ihrer Rolle als beste Freundin.




Huhu,
tolles Interview, gefällt mir gut.

Ich würd gerne wissen wie viel von der Autorin selbst in ihren Protagonisten steckt?

Ganz liebe Grüße
Manja


J.T. Sabo: Hallo Manja. *lach* Da muss ich mal überlegen. Ich habe grüne Augen, allerdings nicht smaragdgrün. Ich kann sehr stur sein und ich bin ein sehr familiärer Mensch.




Dir auch einen guten Morgen oder besser Tag ;)

Erstmal fand ich das Interview sehr interessant und hat mir einen guten Einblick gegeben. Eine richtige Frage, die mich interessiert? Spontan fällt mir da nur eine Sache ein: Gab es zeitweise Stellen in denen sie an ihren schreiberischen Fähigkeiten gezweifelt hat? An denen sie das Buch am liebsten zur Seite legen wollte?

Das war es dann aber auch schon, keine besondere tiefsinnige Frage, aber eben das, was mich interessiert.

Liebe Grüße
Saskia

J.T. Sabo: Hallo Saskia. Klar, sogar des Öfteren. Aber ich denke, das ist ganz normal.




Huhu,
ein interessantes Interview.
Nachdem wir den Wesen im Verlauf der Blogtourfragen mehrfach begegnet sind, würde ich die Frage gern weitergeben: Hexe oder Vampir? Welches der Wesen würdest du lieber sein, wenn du dich entscheiden müsstest? ;)

Viele Grüße
Anja

J.T. Sabo: Hallo Anja. Hexe, eindeutig. Ihr Können ist so vielfältig.




Mich würde interessieren, ob sie noch eine andere große Leidenschaft neben dem Bücherschreiben hat? Vielleicht malen oder was anderes?
Liebe Grüße, Daniela

J.T. Sabo: Hallo Daniela. Lesen J. Aber ich bastle auch sehr gerne und ich liebe Serien.



Tolles Interview und interessante Fragen. Hab ich noch eine?
Ob sie beim Schreiben auch Nervennahrung brauch? (So wie Wir wohl alle beim lesen auch mindestens Gummibärchen neben uns stehen haben)

LG Anja


J.T. Sabo: Hallo Anja. Nein, eigentlich nicht. Liegt wohl daran, dass meine Finger beim Schreiben beschäftigt sind. Wenn ich allerdings selbst lese oder fernsehe, schaut es schon ganz anders aus.



Mich würde interessieren wie sie mit negativ Kritik umgeht? Ich stelle mir das schwierig vor. LG danni

J.T. Sabo: Hallo Danni. Ich würde lügen, wenn ich sage sie schmerzt nicht. Tut sie nämlich im ersten Moment durchaus, da in eine Geschichte immer viel Herzblut fließt. Aber ich versuche dann erst einmal Abstand zu gewinnen und die Kritik sacken zu lassen. Anschließend analysiere ich sie. Kann ich das, was kritisiert wird nachvollziehen und ist da ein berechtigter Punkt dabei? Dann nehme ich die Kritik an und versuche es umzusetzen bzw. beim nächsten Mal zu vermeiden. Ist sie rein subjektiver Natur? Ist natürlich schade, aber man kann es nicht jedem Leser recht machen, die Geschmäcker sind eben unterschiedlich, Gott sei Dank.




Hallo

Danke für das interessante Interview. :)
Ich würde gern wissen ob die Autorin andere Autoren als Vorbild hat oder welche Autoren sie selbst sehr gern liest. :)

Liebe Grüße
Katja

J.T. Sabo: Hallo Katja. Nein, ein Vorbild habe ich nicht.




Hallo Susanne,
danke für das schöne Interview!
Mich würde interessieren, welche drei Dinge die Autorin auf eine einsame Insel mitnehmen würde. :)
Lieben Gruß Dana

J.T. Sabo: Hallo Dana. Bücher. Kissen. Kaffee. Sind zwar absolut die falschen Dinge zum Überleben *grins*, aber damit kann man es sich wenigstens gemütlich machen und die Ruhe genießen.




Hallo,

ein tolles Interview, dass schon sehr viel abgedeckt hat :D
Mich würde vielleicht interessieren, ob sie neben dem Lesen und Schreiben noch andere Hobbys hat :D

LG

J.T. Sabo: Hallo. Spazieren gehen. Basteln. Ab und an zock ich auch ganz gerne mal auf der Play Station J. Serien schauen.




Hallo
Ich bedanke mich auch für dieses tolle Interview

Ich würde ebenfalls die Frage weitergeben Hexe oder Vampir?
Lieber Gruß Heidi 

J.T. Sabo: Hallo Heidi. Hexe J




Hallo :)

ich würde gerne wissen, ob die Autorin es persönlich nimmt wenn man ihr Buch schlecht bewertet?

Ganz liebe Grüße
Jutta 

J.T. Sabo: Hallo Jutta. Nein, ich nehme es nicht persönlich, wenn man mein Buch schlecht bewertet. Jeder hat seinen eigenen Geschmack und Geschmäcker sind nun mal bekanntlich verschieden. Das hat mit mir persönlich ja nichts zu tun.




Danke für das schöne Interview! Ich würde gerne wissen, ob sie mit dem Cover ihres Buches zufrieden ist! LG Verena

J.T. Sabo: Hallo Verena. Absolut. Ich liebe es.




Hallo Susanne,
danke für das schöne Interview. :-)
Ich wüsste gerne noch von der Autorin, in welchen Genren sie sich noch vorstellen kann zu veröffentlichen bzw. ob es ein Genre gibt, in dem sie sich das so gar nicht vorstellen kann?

Liebe Grüße,
Petra 

J.T. Sabo: Hallo Petra. Mal überlegen. Folgende Genre könnte ich mir vorstellen zu schreiben: Historischer Roman, Science Fiction, Liebesroman. Gar nicht vorstellen kann ich mir Thriller oder Krimi.


Sooo..ihr lieben, das waren interessante Einblicke und ich bedanke mich nochmal bei unserer lieben J.T. Sabo und bin begeistert! :D

Liebe Grüßle Eure Susanne

1 Kommentar :