Sonntag, 19. Juni 2016

T.I.T.O.: und der Tote unter der Teufelsburg

Zur Verfügung gestellt von der Autorin Elke Schwab

Preis: 4,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 151
Meine Wertung: 5/5
Verlag: 110th
erschienen am: März 2016

Kurzbeschreibung

Wenn die Sommerferien sich zu einer spannenden Jagd mit ermittlerischen Fähigkeiten ergeben, dann sind wir bei den Freunden Tanya und Torben die Zwillinge sind und ihrer besten Freundin Iffi.
Denn die drei hatten eigentlich geplant ihren Sommer relaxt zu Genießen.

Tjaa...eigentlich, denn Torben macht eine mehr als interessante Entdeckung und noch ehe es sich die drei versehen, wird nicht nur Iffis Bruder Orakel Teil des Trios, sondern sie sind auch noch einem Geheimnis auf der Spur das sehr gefährlich werden könnte....



Cover

Das Cover passt schon sehr gut zu der Geschichte die einen hier erwartet. Denn bei Vollmond einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, hat schon immer was von Gänsehaut Faktor, denn wer weiß erstens was dich erwartet und zweitens wer... ;)

Und der Titel ist stimmig und absolut gut eingebunden, aber was es mit T.I.T.O auf sich hat, erfahrt ihr wenn ihr die Geschichte wie ich verschlingt.




Schreibstil

Die Autorin Elke Schwab hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil.
Man kann sich sehr gut in die Gefühle der Protas hineinversetzten und ich habe mitgefiebert, denn hier erwartet einen Spannung und ein Geheimnis das mich die Seiten nur so überfliegen ließ.
Ich liebe diesen ersten Fall und freu mich schon auf mehr.



Meinung

Wenn ein gefährliches Geheimnis auf dich wartet...

Dann sind wir bei den drei Freunden aus Felsberg.
Die bestehen aus den Zwilligen Tanya und Torben Kinzig (11 Jahre) und ihrer besten Freundin Ipigenie Niederhoff die mit Spitznamen Iffi heißt.

Denn die drei haben die lang erwarteten Sommerferien und wollen endlich mal ausschlafen. Aber wie es manches Mal so ist, verläuft dieser Sommer so ganz anders. Das hängt damit zusammen, das Torben eine interessante Entdeckung gemacht hat wo er mit den Mädels des Nachts erkunden will.
Tanya ist davon zwar nicht begeistert, aber möchte ihre Bruder nichts ausschlagen und gemeinsam machen sie sich um Mitternacht auf zur Teufelsburg, denn dort in der Nähe liegt wie Torben feststellen musste ein Erdspalt, der groß genug ist um durchzupassen.

Gemeinsam können sie ihn auch betreten wenn auch gebückt und robbend, und befinden sich kurz darauf in einer unterirdischen Höhle.
An sich schon ein interessanter Ausflug der sich hier ereignet und noch interessanter wird es, nachdem die drei in der Höhle eine Truhe entdecken die mit einem alten rostigen Vorhängeschloss versehen ist.

Nun fragt ihr euch sicher, wie es sein kann, dass die drei Kiddies mitten in der Nacht so etwas entdecken....
Nun dazu muss gesagt werden, das zum Beispiel Torben und Tanya mit ihrer Oma, die eine ganz liebe und pfiffige Person ist und leider vor Jahren durch einen Unfall im Rollstuhl sitzt, betreut wird, denn ihre Mutter arbeitet tag ein und tag aus entweder als Kassiererin oder Bedienung bis spät in die Nacht.
Bei Iffi ist es so, das sich ihr Vater entweder vor dem PC verschanzt und nichts mitbekommt oder das ihre Mutter mal wieder wie so oft unterwegs ist.
Deshalb gelingt es den dreien auch mit einem Trick  sich herauszuschleichen.

Nun nachdem die drei natürlich solch einen Fund machen, sind sie willens auch zu erfahren was in der Truhe ist und kommen auf die Idee den Bruder von Iffi, Namens Orakel der 16 Jahre ist in die Sache einzuweihen.
Denn sie schmieden schon einen Plan. Orakel ist sich sicher dass es sich hier um einen Scherz handelt und doch ist er Neugierig genug den drei zu folgen.

Wer aber jetzt denkt, die Truhe ist der Schlüssel zum Geheimnis der irrt, denn es erwarten die vier noch wesentlich mehr ;)
dabei spielen Ex Gefangene eine Rolle wie auch versteckte Höhlen die verborgenen Geheimnisse verstecken.

Die Zeit rennt denn nicht nur Oma Evelyne merkt das da was nicht stimmt, sondern auch der Rentner Horst der sich anfängt Sorgen zu machen. Denn als ehemaliger Polizeibeamter hat er ein gutes Gefühl dafür.
Denn der Schwerverbrecher Udo König ist auf freiem Fuß und hat sich genau in Felsenberg, wo er herkommt wieder niedergelassen. Dies allerdings erschwert die detektivischen Fähigkeiten der vier und das nicht nur wegen der vielen Polizei die mittlerweile Einzug in Felsenberg gehalten hat.


Fazit

Absolut gelungen und sehr gut umgesetzt!!!
Spannung erwartet hier den Leser, mit detektivischen Fähigkeiten die einem überaus gefährlichen Geheimnis auf der Spur sind...

5 von 5 Sternen


1 Kommentar :

  1. Huhu! :)

    Wow, das klingt ja wirklich nach einem seeeehr lesenswerten Buch! *.*
    Detektivgeschichten mochte ich ja schon immer gerne und nachdem du auch noch so begeistert von dem bildhaften Schreibstil schwärmst, bleibt mir ja praktisch nichts anderes übrig als das Buch auf meine überquellende Wunschliste zu setzen. :D Eine wirklich tolle Rezension!! :)

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen