Donnerstag, 21. Juli 2016

Die Dreizehnte Fee: Entzaubert

Drachenmond
Preis: 12,00€ [D, Broschiert] & 3,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 220
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Drachenmond
erschienen am: Oktober 2015
ISBN: 978-3-95991-132-0


Kurzbeschreibung

Dies ist der zweite Teil der Reihe und könnte den einen oder anderen Spoiler enthalten. ;)

Den wir sind wieder auf der Jagd von Lilith der Dreizehnten Fee und dem Hexenjäger.
Mittlerweile ist viel passiert und Lilith versucht ihre Gefühle zu ordnen und sie gleichsam zu verstehen, denn so fremd ist ihr das Gefühl, das sie empfindet das sich Liebe nennt.
Denn es waren einst ihre Schwestern die Hochverrat an ihr begangen haben und Lilith ist immer noch auf der Suche nach dem Grund. In der Zwischenzeit hat die Eiskönigin einen Plan geschmiedet und kann Lilith in ihre Gewalt bringen, zum Zwecke einer Versammlung, wo endgültig über ihr Urteil abgestimmt werden soll.
Lilith die Dreizehnte Fee und ehemals alleinige Herrscherin über Pandora, weiß das sich in ihr die Königin erhebt und nach ihrer alten Magie lechzt.

Aber kann sie diese Magie und ihre innere zweite Hälfte, mit der Gier der Königin kontrollieren....


Cover

Das Cover ist für mich sehr gut als zweiter Teil der dreizehnten Fee erkennbar und dieses Mal ist er wie es scheint mit Raureif überzogen. Das spricht doch für die Eishexe.



Schreibstil

Die Autorin Julia Adrian hat einen Schreibstil der mich in seinen Bann gezogen hat, anders kann ich das nicht beschreiben.
Die Geschichte ist so fesselnd und magisch auf ihre Art und Weise, das mich jede Zeile berührt.
Das Buch konnte ich nicht mehr aus der Hand legen. Danach hab ich es gleich nochmal gelesen, was etwas bei mir heißt. Eine wunderbare Idee mit ausgearbeiteten Charakteren, die uns mitnehmen in die Tiefe ihrer Seele und in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.


Meinung

Wenn die Zukunft verändert werden kann...

Dann sind wir bei Lilith der Dreizehnten Fee, die aus ihrem Dornröschenschlaf mithilfe eines Kusses von einem Prinzen erwachte und ihr bewusst wurde, das sie ihren Schwestern Rache wünscht für ihren ungeheuren Betrug.
Hilfe bekommt sie dabei von dem mysteriösen gutaussehenden Hexenjäger, der ihr unmissverständlich klarmacht, dass er sie auch töten wird.

Mitten bei ihrer Reise, werden die beiden getrennt und Lilith wird von der Eiskönigin mitgenommen um sich dem Tribunal der zwölf zu stellen.
Lilith hat menschliche Gefühle die ihr so fremd sind und wenn sie die Magie spürt, die einst durch ihre Adern flossen erwacht sie wieder, so auch wenn sie in der Nähe ihrer Magie ist, deren Schwestern davon einiges in sich tragen.

Liliths Innere Königin will Rache und Vergeltung, nur Lilith fragt sich ob das wirklich alles so ist, wie sie annimmt. Denn Gefühle über Liebe die vergangen ist zu ihren Schwersten und um die Sorge den Hexenjäger nie wiederzusehen lassen sie verzweifeln. Denn früher war sie einst nur die Dreizehnte Fee, bevor sie die störenden Gefühle verbannen konnte.

Bei diesem Treffen wo über das Schicksal Liliths beraten wird, tauchen die verbliebenen Schwestern und ein neuer Gast auf. Und dieser Gast ist der Mogul des Morgenlandes und der einzige Feenrich der Welt.
Lilith weiß, dass ihre Schwester, die Eishexe Sie kampfunfähig gemacht hat mit einem perfiden Trick der Unachtsamkeit und trotz allem gelingt ihr die Flucht.
Nur zu welchem Preis, denn sie findet Antworten auf Fragen die sie nie wieder stellen wollte und auch der Hexenjäger erwartet sie schon.

Nur was ist Liebe...  und welches Gefühl in ihr freut sich ihn zu sehen.
Die Reise geht weiter und auf ihr erwarten sie manche Aufgaben und Rätsel. Sei es jetzt um sich selbst und die Gefühle der beiden Suchenden, oder der Frage was wäre wenn...
Denn jeder von Ihnen hält an der Vergangheit fest und ist deshalb nicht frei für die Gegenwart.

Ich liebe es und ich kann nur schreiben.... MEHR



Fazit

Absolut empfehlenswert und Klasse geschrieben!!!!
Atemberaubend und fesselnd entführt uns die dreizehnte Fee in ihr Abenteuer aus Schicksal und Magie!!!

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen