Mittwoch, 20. Juli 2016

Die Dreizehnte Fee: Erwachen (Teil 1)

Drachenmond


Preis: 12,00€ [D, Broschiert] & 3,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 212
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Drachenmond
erschienen am: Dezember 2015
ISBN: 978-3-95991-131-3

Kurzbeschreibung

Was würdest Du tun, wenn du auf einmal erwachst und du dich nicht erinnerst....

Genau das passierte der Dreizehnten Fee, denn die schlief einen Dornröschenschlaf, erweckt von einem Kuss. Allerdings dieser Kuss von einem Prinzen sollte der, ihrer großen Liebe sein. Seltsamerweise fühlte sich die dreizehnte Fee in keinster Weise zu ihm hingezogen.
Wer ihr aber sofort auffiel war der Hexen Jäger der den Prinzen geleitete. Und Die dreizehnte Fee muss feststellen das sie nicht mehr im Traumland, oder in der ihr bekannten Welt Pandora lebt, denn es waren seit ihrem Schlaf über 1000 Jahre vergangen.
Und so langsam erwacht der Zorn, denn nicht nur ein unsäglicher schwacher Prinz hatte sie erweckt, sondern auch die Erinnerung an der Verrat ihrer Schwestern trifft sie mit aller Wucht.
Das einzige Problem was die Dreizehnte Fee bemerkt, ist das sich ihre Macht verflüchtigt hat.
Sie schwört sich Rache und gemeinsam mit dem Hexenjäger macht sie sich auf die Suche, den er ist der Meinung, dass ausgerechnet sie der Schüssel zu ihren Schwestern ist und ihrer allen Vernichtung.


Cover

Das Cover ist toll gelungen und ein Eyecatcher und sehr passend zur Geschichte. Denn wie  es scheint sieht man einen Spiegel und der ist wiederum wunderschön umrankt und gleichzeitig sieht man nicht was sich dahinter verbirgt. Genau das dachte ich, als ich das Cover erblickte. Was steckt hinter dem Spiegel und was hinter der Dreizehnten Fee...


Schreibstil

Die Autorin Julia Adrian hat einen Schreibstil der mich in den Bann gezogen hat. Ich habe es verschlungen, die Wörter die hier eine Geschichte erzählen über Vergangenes, vergessenes und doch solch präsente Gefühle, das ich mich bildlich in die Geschichte mitnehmen ließ. Einfach wundervoll die Art wie sie um die Geheimnisse erzählt, die tief in einem verborgen und begraben liegen können und doch auch an Gefühlen, die neu und fremd sind. Denn die Dreizehnte Fee muss hier erstmals lernen was es heißt zu fühlen, für sie ist es neu...
Aber war es das schon immer...
Einfach Suchtfaktor und ich konnte die Geschichte erst weder aus der Hand legen als ich sie komplett in einem Rutsch gelesen hatte. Band zwei kam gleich danach.



Meinung

Wenn Gefühle erwachen...

Die Dreizehnte Fee schläft ihren lange währenden Schlaf, der schon über tausend Jahre angrenzt und wird eines Tages erweckt.  Allerdings ist das nicht etwas Besonderes, sondern etwas sehr verstörendes.
Denn die Dreizehnte Fee weiß nicht mehr was genau passiert ist, außer dass ihre Schwestern daran beteiligt waren. Nur warum...

Dabei muss sie erstmal das erste Gesicht nach ihrem Erwachen erblicken und das gehört einem Prinzen, der in ihr nichts auslöst außer Unbehagen.
Eigentlich hat er sie erweckt mit einem Kuss und sollte deshalb ihre große Liebe darstellen, aber die Dreizehnte Fee ist sich ihrer Abneigung gegen den jungen Prinzen sehr wohl bewusst. Denn sie will  sich mit der Hilfe ihrer Magie, den nötigen Respekt als Königin von Pandora weder verschaffen.

Nur nichts passiert, denn die Magie ist einfach weg. Schockiert und sich einem bedrohlich gutaussehendem Mann gegenüber, der plötzlich vor ihr steht, stellt Die Dreizehnte Fee die auch Lilith genannt wird fest, dass es Hexenjäger gibt und das eben gerade dieser attraktive Mann mit seinem unergründlich düsteren Blick einer darstellt. Denn zu Lilith Zeiten gab es sowas noch nicht. Dieser Mann ist ihr fremd und doch fühlt sie etwas in sich, was sie noch nicht benennen kann. Bis auf eines, die Wut über den Verrat ihrer Schwestern.

Gemeinsam mit dem Hexen Jäger schließt sie einen Pakt, der ihr helfen wird ihre Rache zu bekommen. Auch wenn das heißt, das sie das letzte Opfer der Hexen ist. Denn die Hexen wie sie die Menschen nennen, sind die Feen, die Unglück über die Länder brachten und sie selbst war mal ihre Königin.

Lilith versteht das und doch scheint sich etwas zu regen in ihr, da sie sich die Gefühle nicht erklären kann, weil sie Sie nicht kennt. Sie stellt bei ihrer Reise fest, dass sie etwas für  den unbekannten Hexenjäger zu empfinden scheint, allerdings stellt sie sich die Frage wie das sein kann, wenn ihr Prinz der sie aus dem Dornröschenschlaf erweckt hat mit seinem Kuss mittlerweile von der Eis Hexe getötet wurde.
Eine Reise liegt vor den zwei, wo Lilith nicht nur mit der Schuldfrage leben muss, was sie den Völkern als Fee angetan hat. Denn durch die  Hände der Feen starben viele Menschen und ganze Völker sind fast ausgerottet und sie lernt aber auch das nicht alle Feen grausam sind und manche helfen wollten. Aber alle haben eines gemeinsam, sie fürchten um das zusammentreffen mit ihr...
Der dreizehnten Fee.

Ein Geschichte um erwachte Gefühle, die Taten der Vergangenheit und der Zukunft und die Frage nach sich selbst.
Gibt es eine Zukunft oder steht das Schicksal schon fest und wenn ja, was wird es parat halten.

Liebe, Verrat und der Gedanke an Gerechtigkeit, wird hier wunderbar erzählt und hat immer wieder neue Wendungen, was das ganze bis zum Schluss spannend macht.
Natürlich mit einem Cliffhanger der mich gleich zum nächsten greifen ließ.


Fazit 

Absolut empfehlenswert und ich kann nur schreiben. Mehr...
Wenn Gefühle sich bemerkbar machen, bei der einst grausamsten Herrscherin der Feen

 

 

5 von 5 Sternen


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen