Sonntag, 17. Juli 2016

Novus Ordo Seclorum – Das Erbe der Sidhe

Drachenmond


Preis: 16,90€ [D, Broschiert] & 4,99€ [E-Book]
Seitenanzahl: 650
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Drachenmond
erschienen am: Januar 2016
ISBN: 978-3-95991-097-2

Kurzbeschreibung

Wenn die Welt sich verändert und das Gleichgewicht empfindlich aus den Fugen gerät, sind wir bei der freien Journalistin Mara angekommen.  Mara will seit sie denken kann, mehr darüber erfahren was die Regierung versucht zu vertuschen. Leider ist ihr Ansprechpartner ihr Freund, der selbst für die Regierung tätig ist und immer unnahbarer im Bezug auf seine Geschäfte wirkt.

Irgendeine Veränderung scheint in ihm vorzugehen und Mara erkennt den Magnus nicht wieder in den sie sich verliebt hat.
Allerdings ahnt sie da noch nicht, in welcher Gefahr sie sich selber befindet. Denn das Schicksal von Gut und Böse scheint untrennbar mit ihrem eignen Leben verknüpft zu sein....



Cover

Das Cover ist einfach wunderschön gestaltet und für mich ein absoluter Eyecatcher nachdem ich jederzeit greifen würde. Der Blick der Frau darauf, die Fragend und doch zugleich wissend in die Zukunft schaut und der Titel  mit dem Hintergrund Irlands wie es scheint, runden das Gesamtbild passend zum Inhalt ab.


Schreibstil

Die Autorin Gabriela Swoboda hat einen flüssigen Schreibstil  in dem Mara erstmals wieder selbst zu ihren Wurzeln finden muss um ihre Aufgabe anzunehmen. Dabei hat sie nicht nur Hilfe, sondern auch überraschende Wendungen. Ich persönlich bin begeistert und man hat nicht nur die Sichtweise von Mara, sondern auch die von Magnus oder Arthur oder Marie.
Absolut gelungen und die Geschichte zieht einen sehr schnell in den Bann.

 

Meinung

Wenn der Kampf begonnen hat...

Dann sind wir bei Mara die als freie Journalistin gerade wieder einen tollen Artikel im Kopf hat und daraufhin von ihrem Freund Magnus wieder einmal in ihre Schranken gewiesen wird.
Denn Magnus ist dagegen irgendetwas Negatives über die Regierung zu lesen und deshalb gibt es auch öfters Streit.
Mara ist deshalb genervt und vermutet schon länger das Magnus auch die Finger mit im Spiel hat, wenn es darum geht, dass ihre Artikel nicht mehr veröffentlicht werden. Denn wer, wenn nicht er, hätte die Macht so etwas zu verhindern.
Nur weshalb sollte er in diesem Fall beunruhigt sein. Denn laut Nachrichten wird das Böse in der Welt und die Korruption immer schlimmer und Mara hat das Gefühl das sie auf eine Katastrophe zusteuern.

Magnus lässt das ganze außer Acht und mit Hilfe seiner Verbündeten und Maras Freundin Marie, macht er Mara einen Heiratsantrag. Was er aber nicht weiß zu diesem Zeitpunkt ist, das Frederick Maries Bruder, Mara schon einen Hinweis gegeben hat, das ausgerechnet Magnus zu der Bruderschaft der Widersacher gehört und in den Höheren Rängen ein wichtiges Mitglied zu sein scheint.
Mara hat das Gefühl das ein Fünkchen Wahrheit dahinter stecken könnte, sei es jetzt wegen dem Buch das sie vor ein paar Stunden in einem alten Irischen Buchladen gefunden hat und das seltsame Gefühl das dieses kleine Büchlein von ihr gefunden werden wollte.
Aber auch wenn das stärker werdende Gefühl der Furcht ihr sagt sich zu eilen, findet sie bei alle der Aufregung noch etwas sehr wichtiges. Den Beweis das Magnus Teil der Bruderschaft ist.

Bei all der Aufregung kommt der Rettende Brief wie eine Eingebung von ihrer Tante Gwen die in Connemar wohnt und sie einlädt, alle Brücken hinter sich abzureißen.
Den das sich Mara in Gefahr befindet, weiß sie seit dem Wink von Frederick und der Bestätigung ihres Fundes von Magnus.
Mara fackelt nicht lange, denn wie sich herausstellt ist ihr Verlobter Schuld am Verschwinden einiger Leute die dem Widerstand angehörten und die mittlerweile Tod sind
.
Die Zeit drängt und Dublin und somit auch Maras neues Leben wartet auf sie. Denn schon in ihren Träumen, seit auftauchen ihres Buches aus dem irischen kleinen Laden wird ihr klar, das in Connemara etwas auf Mara wartet.
Wie es scheint etwas aus längst vergangener Zeit...

Dabei hat Magnus noch lange keine Ruhe und will Mara um jeden Preis besitzen, denn er weiß dass etwas in Mara steckt, das für die Bruderschaft von größter Bedeutung sein könnte.  Selbst Marie die den Widersachern angehört, fragt sich mittlerweile in was für eine Sache sie da hineingeraten ist.

Alle Fäden führen in einen uralten Krieg wo es zwischen Gut und Böse zur Sache geht. Sei es jetzt die Dualität oder was die Oberhand gewinnt. Denn das eine kann ohne das andere nicht existieren. Für welchen Weg wird sich die Erde entscheiden....



Fazit

Absolut gelungen und spannend!!!
Die Geschehnisse überschlagen sich und die Frage nach dem "Warum" wird immer mehr in den Fokus gerückt...

5 von 5 Sternen

1 Kommentar :