Sonntag, 11. September 2016

Verflixt und unsichtbar: Mission Undercover (Laura Sand 1)

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 176
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Bastei Entertainment
erschienen am: Juli 2016
 
ISBN:
978-3-7325-2675-8

Kurzbeschreibung

Wenn Laura Sands ermittelt, dann im Bereich Fremdgehen.
Denn ihre Fälle behandeln immer untreue Partner die sich sehr gerne mal außerhalb vergnügen. Dabei muss man allerdings sagen, dass Lauras Fähigkeit hier sehr gut angelegt ist, denn sie kann sich unsichtbar machen was wirklich sehr hilfreich ist, bis auf ein winziges Manko.
Erstens sie muss dabei vollkommen Nackt sein und zweitens die Dinge wie Fotoapparat als Beweismittel geht leider nicht.
Daran arbeitet Laura noch und sieht sich schneller in einem Fremd geh Fall im Bezug ihrer Freundin drin, als ihr lieb ist. Denn ausgerechnet nach ihrer Beschattungsaktion ist der Kerl Tod und Laura steht in Verdacht. Aber auch ihr Chef hat da einen brisanten Fall und Laura muss sich in beiden betätigen...



Cover

Das Cover ist ein Eyecatcher mit der jungen Frau darauf, die für mich eindeutig nicht nur Fashion sondern auch noch einen neuen Fall im Blick hat.
Außerdem lieb ich Rosa ;)



 

Schreibstil

Die Autorin Jana Himmel hat einen flüssigen Schreibstil der mich mehr als einmal schmunzeln ließ und gleichzeitig eine Spannung aufbaut, die bis zum Ende der Geschichte anhält. Ich freu mich schon auf mehr von Lauras Fällen.


 

Meinung

Wenn eine Gabe dich dessoussüchtig macht...

Dann sind wir bei Laura Sands die ihren Beruf als Privatdetektin sehr gerne ausführt. Allerdings nicht immer. Denn die Fremdgeher in Flagranti zu erwischen ist gar nicht so schwer, wenn man sich unsichtbar machen kann. Allerdings stellt es immer eine Herausforderung dar, auch wirklich in diesen Momenten an eine Kamera zu kommen.

Denn wenn Laura unsichtbar ist, muss sie vollkommen nackt sein, noch nicht mal Lippenstift oder Wimperntusche darf sie tragen, da man das sehen würde.
Aber Laura weiß dass sie sich dafür ihr Leben leisten kann, nachdem ihre Oma einfach verschwand und sie allein ließ.
In Laura die gerade bei einem Fall sitzt heißt es völlige Konzentration, denn sie beschatt Andre Peters, den verlobten ihrer Freundin Stefanie. Der wiederum weiß von nichts. Stefanie ist deshalb sichtlich böse auf Laura, anstatt auf Andre.
Was soll man da sagen außer, die hat Tomaten auf den Augen, denn Andre ist und war schon immer ein notorischer Fremdgeher.
Was Laura alllerdings erst später erfährt ist, dass die Kriminalpolizei sie sucht zur Befragung, da Andre nach seinem Schäferstündchen Tod aufgefunden wurde und zwar ermordet.

Laura ist schockiert das man sie des Mordes verdächtigt und macht sich selbst auf, den Mörder zu finden. Gleichzeitig erhält sie aber auch noch einen brisanten Auftrag von ihrem Boss Paul in Form einer Zusammenarbeit mit Erik dem Schnösel aus ihrer Detektei. Sie soll Erik helfen an Informationen zu kommen aus einem schwarzen Büchlein im Büro von Eriks Chef. Denn Erik wurde als Maulwurf in eine Firma eingeschleust.
Allerdings ist das nicht ohne und alle sind angespannt. Denn in diesem Büro einfach an geheime Namen zu kommen ist gar nicht so einfach.
Laura ist taff, auch wenn sie sich noch nie sooft hat unsichtbar machen müssen und dann noch Erik in ihr Geheimnis einweihen musste.

Eine aufregende Jagd nach Beweisen beginnt...

Fazit 

Klasse umgesetzte ChickLit- Krimi Serie!!!!

Wenn mysteriöse Mordfälle und Vertuschungen ans Licht kommen, dann sind Laura Sands Fähigkeiten gefragt.

 

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen