Mittwoch, 26. Oktober 2016

Forbidden Touch, Band 2: Acht Momente

Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 414
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Impress
erschienen am: Juli 2016
 
ISBN:
978-3-646-60117-6

Kurzbeschreibung

**Verraten, verurteilt und zwangsverheiratet**

Es gibt Momente im Dasein eines Menschen, die vermögen es, alles für immer zu verändern. In der neuen Welt von AurA Eupa entscheiden sie über Leben und Tod. Als der jungen Kaylana aus Liga 2 der Prozess gemacht wird, tritt ein solcher Moment ein. Für ihren unangemessenen Kontakt mit einem Jungen aus Liga 3 lautet das Urteil: Tod durch Verdursten oder Zwangsheirat binnen vierundzwanzig Stunden. Kaylana entscheidet sich für das Leben und damit für einen Ehemann, den sie noch nie gesehen hat: Jesper. Während sich das so fremde Ehepaar noch an die plötzliche Nähe gewöhnen muss, brechen in Liga 2 abermals Unruhen aus. Und wieder kommt es zu einem Moment, der über alles entscheidet… 
(Auszug von Impress)





Cover

Das Cover ist für  mich sehr passend in die Reihe integriert und hat auch Wiedererkennungswert. In dem Grünton der Hoffnung kommt Band zwei daher und macht neugierig wie es jetzt weitergeht.



Schreibstil

Die Autorin Kerstin Ruhkieck hat einen flüssigen Schreibstil, der mich nicht nur wieder mit alten Bekannten erfreute, sondern wo in diesem Teil auch neue Protagonisten auftauchen die unter der Regierung Muerfies in AurA Eupa zu leiden haben.
Die Erzählstränge vermischen sich und wenn man am Anfang noch etwas verwirrt ist, legt sich das schnell und man ist gebannt wieviel verschiedene Schicksale die Regierung mit ihrem Verhalten beeinflusst.


Meinung

Wenn ein flüchtiger Moment dein Schicksal bestimmt...

Dann sind wir bei der jungen Kaylana Vlinder die aus Liga zwei kommt und die uns gleich schon in ihre Höchststrafe entführt.
Denn genau die muss sie gerade durchleiden. Sie ist fast nackt auf dem Hauptplatz gefesselt und muss nicht nur frieren, sondern sich auch der Demütigung der Leute aussetzen, die das Regierungssystem von Muerfie für so in Ordnung halten.
Wie es dazu kam...

Nun Kaylana arbeitete als Krankenschwester, und bei einem Treffen mit ihrem Gesprächspartner Derron berührten sich ihr Hände und das Todesurteil war gesprochen. Denn Kontakt in Form von Berührung zwischen den Ligen ist strengstens verboten und wird umgehend geahndet.

Eine schlimme Vorstellung, wie wir es ja schon aus Band 1 wissen, wenn man bedenkt das eine Jury darüber entscheidet in welche Liga man kommt und das nur vom Aussehen her.
Diese  Menschen haben dann auch nur die Ressourcen zur Verfügung, was ihre Liga bestimmt, was Kaylana seit dem Tod ihrer Mutter bestürzt.

Denn ihre Mutter starb an Krebs und sie wurde nicht operiert da es für die Liga 2 keine OP‘s gibt. Eine schlimme und reale Welt in der die Menschen in AurA Eupa leben und die mit Hoffnungslosigkeit einhergeht.
Deshalb entscheiden sich viele von Ihnen zu fliehen auf die Atominsel, die einen Zufluchtsort bietet. Das einzige was niemand weiß wenn sie den Tunnel betreten ist, gibt es die Insel und kommen sie dort lebend an.
Die Frage der Ungewissheit und die Angst zügelt die Menschen und die lassen sich diesen Machtkampf gefallen.

Anders als Kaylana die vor dem Gericht aufbegehrt, dass sie die Gesetze nicht mehr achtet. Und es kommt wie es kommen muss, sie wird durch den  Tod durch verdursten bestraft. Aber zu ihrer Überraschung kann man den Tod zwar abwägen, in dem man einen Witwer heiratet und seine Frau wird was Kaylana niemals dulden würde, oder wie in ihrem Fall,  hat sich ein junger Mann zur Verfügung gestellt in Form von Jesper Yorlik, der Kaylana besser kennt als sie ihn und dessen Rätsel ich euch nicht auflösen werde.

Denn ich kann auch sagen, die Wege gehen manches Mal verschlungene Pfade.


Fazit 

Absolut spannend geht es weiter!!!
Für mich eine interessante Story über Liebe, Freundschaft, Angst, Hoffnungslosigkeit und Freiheit .

Die Reihenfolge
- Forbidden Touch, Band 1: Sieben Sekunden
- Forbidden Touch, Band 2: Acht Momente
- Forbidden Touch, Band 3: Neun Seelen

 

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen