Sonntag, 27. November 2016

Melody of Eden, Band 1: Blutgefährten

Preis: 4,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 358
Altersempfehlung: ab 16
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Dark Diamonds
erschienen am: November 2016
 
ISBN:  978-3-646-30007-9 



Kurzbeschreibung

Melody war schon immer, mit ihren 23 Jahren und dem Hang sich deswegen in Schwierigkeiten zu bringen gesegnet.
Denn auch wenn es niemand bestätigen darf, geht das Gerücht um, das es Vampire unter der Stadt in den Abwasserkanälen wirklich geben soll. Nur was sind Gerüchte schon wert, wenn man es genau wissen möchte, so macht sich Mel wie Melody mit Spitznamen heißt auf mit ihrer besten Freundin Daisy im Schlepptau. Nachdem sie an ein Gitter eines Abwassertunnels angelangt sind, kann Daisy Mel zum Glück überreden zu gehen, aber zu spät, denn die Gefahr hält auch kein Gitter zurück und so sieht sich Mel auch schon in den Fängen eines Ungeheuers das nicht nur schrecklich aussieht, sondern sie auch brutal nach unten zerrt. Zum Glück ist Mel aber eine Kämpferin und Hilfe bekommt sie von Eden, einem Mitglied der Nachtwache.
Ein faszinierendes Band scheint sich zu entspinnen, nur was verbirgt Eden vor Mel....



  

Cover

Das Cover ist absolut passend zum Inhalt gewählt und macht Lust auf mehr, vor allem wenn man Blutgefährten liest und den Mann und die Frau da stehen sieht in einer Umarmung. Dazu ist der Rotton sehr gut schattiert.



Schreibstil

Die Autorin Sabine Schulter hat einen süchtig machenden Schreibstil, der mich die Geschichte nur so verschlingen ließ, und ich bin sooooo gespannt wie es jetzt weitergeht. Denn nicht nur, das mir die Protagonisten sehr sympathisch sind, fiebert und bangt man mit, ob und wenn ja, was als nächstes passieren könnte.
Sehr gelungen und ich hibbel jetzt schon dem zweiten Band entgegen.


Meinung

Wenn ein Mythos Wirklichkeit wird....

Dann sind wir bei der 23- Jährigen Meldody auch mit Spitznamen Mel genannt, die eigentlich glücklich sein könnte, hat sie doch eine zwar kleine aber gemütliche Wohnung und einen Job im Büro. Aber Mel war schon immer anders in Punkto Neugier und somit verwundert es nicht, das sie bei einer Erkundung mit ihrer besten Freundin Daisy mitten in die Fänge eines Vampirs gerät, der sie in die Unterwelt der Gänge und Tunnel der Stadt entführt. Zum Glück ist Mel aber eine Kämpferin und bekommt auch Hilfe von einem jungen Mann der sich als Eden entpuppt und von der Nachtpolizei ist.
Der kann sie retten und anstatt nie wieder etwas von Vampiren wissen zu wollen wird Mels Neugier umso mehr geweckt, sei es jetzt die Frage warum die Nachtpolizei die aus Vampiren besteht so grundsätzlich vom Aussehen und der Natur her sich von den Vampiren im Untergrund unterscheiden. Und welche Macht Edens Freunde Ivy, Scott, Rich und Scarlett besitzen...

Fragen über Fragen, aber die alles Entscheidende ist, wird sie Eden nach dem Vorfall jemals widersehen und ich kann euch verraten ja, und zwar nachdem sie eine Unterklärung unterzeichnen muss in dem sie niemals mehr über die Angelegenheit im Tunnel sprechen darf, da die Regierung jedem einen Mundkorkb verpasst.

Mel will sich ihren Freunden zuliebe aus allem heraushalten und sogar bei einem nächtlichen Clubbesuch wird sie Zeuge einer Tat die ihr sagt das es noch lange nicht vorbei ist, weder das sie die Vampire anzuziehen scheint noch das sie Eden vergessen kann.....


 

Fazit 

Absolut empfehlenswert und Suchtfaktor!!!!

Wenn Eigensinn einen Namen hat in Form von Mel.... 😏


5 von 5 Sternen

1 Kommentar :

  1. Hach wenn die Protagonistin schon Mel heißt, wie ich und das Buch dann noch so gut ist muss ich es wohl lesen! :D

    AntwortenLöschen