Montag, 23. Januar 2017

Diamantdrache (Feuerrosen-Trilogie 1)



Preis: 14,90€ [D, TB] & 3,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 492
Meine Wertung: 5/5
   
 
Verlag: Eisermann - Verlag
erschienen am: November 2016

ISBN:
978-3946172598

Kurzbeschreibung

In einem Land in der die Hungersnot von Tag zu Tag schlimmer zu werden scheint und in der Krankheit herrscht, lebt die wohl behütete Königstochter Ewalyn, die nicht möchte das ihr Volk weiter leidet, während sie im Palast nichts davon merken soll. 

Sie Entschließt sich dem Ungeheuer von einem Drachen zu stellen und ihn zu töten, denn ihr Vater hat selbiges im Sinn, allerdings möchte er seine Krieger aussenden, die dann die Möglichkeit haben die Hand der Königstocher zu erhalten. Denn damit ist auch das Königreich verbunden.

Ewalyns Vater weiß das seine Tochter einen Sturkopf hat, aber das sie einfach verschwindet und aufbricht, davon ist noch nicht mal er ausgegangen und eine Reise zu einem Drachen, der eigentlich eine Mann ist und Ewalyn den Kopf verdreht beginnt....



Cover

Das Cover ist ein absolut gelungener Eyecatcher, mit dem Mann der zum Teil als Drache erscheint und die Augen sind Hammer. Da kann man nicht anders als hinschauen. Der Blick scheint sehr intensiv und ich wollte wissen was sich dahinter verbirgt.



Schreibstil

Die Autorin Marie- Luis Rönisch hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil, der mich an den Seiten kleben ließ. 
Ich bin echt schwer begeistert von der Story, die immer wieder unerwartete Wendungen genommen hat und im Normalfall bin ich nicht so leicht zu überraschen. 
Und ...  sie schafft es, die Protagonisten so lebendig und die Landschaft so gut darzustellen, dass ein Kopf Kino abläuft. Ich persönlich kann nichts aussetzen, bis auf eines und das ist nicht wirklich etwas wo man aussetzen kann. Ich will mehr und am besten schon vorgestern, den nach dem Cliffhanger muss ich wissen wie es weitergeht. 😀



Meinung

Wenn Augen bis tief in deine Seele blicken können...

Dann sind wir bei der jungen Prinzessin Ewalyn Donati, die wohl behütet im Schloss wohnt in der Stadt Illinis. 
Dort verbringt sie jeden Tag und merkt dass ihr Vater sie beschützen will, vor der Wahrheit die mehr als grausam auf den Schultern des Volkes lastet. Denn das Volk und das gesamte Königreich Candiora ist vor langen verflucht worden durch eine unsagbar grausame Tat. 
Allerdings ist diese grausame Tat schon über 700 Jahre her und das Volk von damals gar nicht mehr existent, sondern nur noch die Nachfahren.

Denn ein Drache soll alles was dem Königreich Candiora gehört zerstören, so dass die Leute Hunger leiden und die Flüsse vergiftet sind. Ein friedliches und gesundes Lebens sieht da anders aus kann ich euch sagen und ich finde es schlimm, das der König versucht, nichts in seinen Palast vordringen zu lassen. 
Da gefällt mir Ewa wie Ewalyn sich gerne nennt besser. Sie ist stur, gescheit und weiß was sie will. Sie will ihrem Volk helfen. Das hat ihr Vater allerdings auch im Sinn indem er seinen Männer, unter anderem ihrem Kindergartenfreund Thor in den Krieg gegen den Drachen sendet.
Das dies eine Mission ist die nur tödlich enden kann, macht sich Ewa selbst auf den Weg. Denn kurz zuvor ist ihr der Drache begegnet in einer Scheune, wo sie die dort arbeitenden Männer warnen wollte. Dieser kurze Augenblick zwischen den zwei hat in Ewa etwas in Gang gesetzt, dessen sie sich nicht sicher ist und lässt sich von ihrem Gefühl leiten.

Begleitung hat sie in ihrem fliegenden Freund Arkady der ein Minidrache ist, in dem Fall eine Libellenechse und ihr zur Seite steht, wie auch ihrem Accyn namens Ares. Ein Accyn ist sowas wie ein Pferd und es ist überlebenswichtig wenn man bedenkt wieviel Tage man allein schon mit einem Accyn unterwegs ist. Zu Fuß wäre es fast nicht zu schaffen, vor allem bei den Gefahren wo auf dem Weg zum Drachen lauern.

Denn Ewa schafft es und der Drache ist nicht genau das, was sich Ewa vorgestellt hat, denn der wurde verflucht und hat mehr Geheimnisse zu verbergen die es zu entdecken gibt als Ewa jemals vermutet hätte...

Hier muss ich sagen gefällt mir, das es zwar extreme Unterschiede gibt, aber das man mehr erfährt von Darcon wie der Drache genannt wird und Ewa, die beide tiefe Geheimnisse haben, ob jetzt bewusst oder unbewusst.

Ein absolut gelungener Auftakt der einen fesselt bis zur letzten Seite... 💖😍💖 



Fazit 

Absolut empfehlenswert und ich liebe diesen Auftakt!!!

Die Reihenfolge
-Diamantdrache (Feuerrosen-Trilogie 1)


5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen