Samstag, 21. Januar 2017

Die Bibliothekare: Die maskierte Stadt


Preis: 15,00€ [D, Broschiert] & 11,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 464
Meine Wertung: 5/5
   
Verlag: Bastei Lübbe
erschienen am: August 2016

ISBN:
978-3404208036

Kurzbeschreibung

Im zweiten Teil der Reihe erwartet uns wieder ein spannendes Abenteuer mit Irene und ihrem Assistenten Kai.
Denn nicht nur wieder unsagbare Schätze erklimmen wieder ihren Weg in die unsichtbare Bibliothek, sondern auch eine Gefahr droht, die alles ins Chaos stürzen könnte.
Den Kai ist in Gefahr und Irene weiß das die Zeit rinnt, den Kai wurde in eine Parallelwelt des Chaos entführt.
Nur zu welchen Zweck...



Cover

Das Cover ist wieder ein Eyecatcher mit der Stadt im Hintergrund und den schwebenden Büchern mit dem blauen Drachen, wenn ich das richtig sehe.
Für mich auf alle Fälle erkennbar das es zu der Reihe der Bibliothekare gehört.


Schreibstil

Die Autorin Genevieve Cogman hat einen wundervoll bildhaften Schreibstil der einen nicht nur wieder schnell mitten ins Geschehen mitnimmt, sondern auch ein neuer Fall auf Irene und Kai wartet und der hat mich vollkommen gefesselt mit den Drachen und der Problematik die das Chaos und die Elfen nur zu gern stiften.Denn hier finde ich auch wieder die Einführung und die Bedeutung der einzelenen sehr wichtig, das man Anfangs der Geschichte findet.



Meinung

Wenn ein uralter Konflikt zu Chaos führt...

Dann sind wir bei Irene Winters ihres Zeichens Bibliothekarin und tätig für die unsichtbare Bibliothek.
Wer den ersten Teil kennt, weiß das Irene wirklich Klasse ist in dem was sie tut und dabei zum Glück Hilfe hat. Denn Irene hat Kai den Drachen dabei, der zwar in Menschengestalt ist aber eine untrügliche Ausstrahlung von Macht besitzt, die auch die liebe Irene nicht kalt lässt. Nur Irene hält sich an den Kodex, dass Kai ihr auszubildender Lehrling ist und das fällt ihr ja schwer, wenn man bedenkt wie Kai aussieht und ist. Ja da knistert es gewaltig zwischen beiden. Aber nun wieder zum aktuellen Fall.

Denn Irene hat bei einer mehr als dubiosen Auktion einen Bram Stoker Text erhandelt und befindet sich zur sicheren Unterbringung auf dem Weg in die unsichtbare Bibliothek, wo dann auf einmal nicht nur ein Überfall auf Irene und Kai stattfindet, sondern auch noch seltsame Vorkommnisse. Ausgerechnet ein Elf warnt die beiden und kein unbedeutender, sondern Silver derjenige der eigentlich ein ziemlich gewichtiges Wort bei den Elfen hat.

Zufall oder nicht, Irene macht sich auf, zuerst Bram Stoker in Sicherheit zu bringen. Leider ist dies eine Falle für Kai, der eigentlich mehr darüber herausfinden soll in der Zwischenzeit, warum man einen Anschlag auf sie verübte. Kai wird angegriffen und verschleppt. Denn es gibt Mittel und Wege einen Drachen außer Gefecht zu setzten.

Leider...
Ich habe da echt um Kai gebangt und muss sagen, die Idee gefällt mir, erstens da Irene merkt wie sie Kai mittlerweile mit einbezieht und vermisst wenn er nicht da ist und dann wie sie mit der Sutuation umgeht.
Deshalb entschließt sie sich auch Kais Onkel aufzusuchen. Und da muss ich sagen, war ich echt geplättet, das kann ich mir sehr gut vorstellen, die Qualität des Gesprächs mit Kais Onkel Ao Shun, der in Marseille lebt und sich nicht in seiner Menschengestalt zeigt, sondern in seinem ganzen Wesen. Hammer und da hätte ich vielleicht nur noch gepiepst, und das Irene ihre Schwierigkeiten hatte zeigt nur, wie groß dieses Machtbewusstsein bei dieser Art ausgeprägt ist.
Das vergisst man manches Mal wenn man Kai sieht und hört. Ja er strahlt Macht aus, aber sein Onkel ist da ein extremeres Level.

Leider hat Irene da zwar etwas das ihr nun weiterhelfen könnte, aber der nötige Tipp kommt unerwartet von jemand, auf den sie nicht gekommen wäre, erst am Schluss mit Beratung seitens Vale. Den der hat Informationen von einem gewissen Lord Guantes und Frau, die ein perfides Spiel führen und Kai in eine vom Chaos beherrschte Welt entführt haben, namens Venedig, in der die Masken und die Illusion ihr treiben haben. Allerdings ist solch ein heftiges Chaos in einer Parallelwelt Gift für Drachen und die Zeit rinnt..

Wird es Irene und Vale gelingen Kai aus den Fängen der Entführer zu befreien...

Ich kann nur sagen, lest es und lasst euch überraschen.
Denn mir persönlich hast es sehr gut gefallen.



Fazit 

Absolut gelungener zweiter Teil, der Lust auf den dritten Band der Reihe macht!!!
Denn hier erwartet uns nicht nur Spannung, sondern auch eine Story die mich fasziniert in die Welt der Unterschiede und des Chaos entführt haben.

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen