Sonntag, 8. Januar 2017

Küsse wie Schneeflocken


Preis: 9,99€ [D, GB] & 8,99€ [D, E-Book]
Seitenanzahl: 336
Meine Wertung: 4/5
Verlag: cbt
erschienen am: Oktober 2016
 
ISBN:
978-3570311196

Kurzbeschreibung

Die junge Cheryl will sich als nächstes aufs College konzentrieren und bevor es soweit ist das Jahr noch in Dawson City verbringen als Musher mit ihrem Gespann und für eine Firma arbeiten als Hundeschlitten- Guide.
Von Männern hat sie genug und will sich voll und ganz auf sich konzentrieren, wenn da nicht Rick auftauchen würde, ein junger Mann der durch das Land trampt im Winter und seiner Musik Karriere nachgeht.
Nur warum sollte sich Cheryl nach einem Wildfremden sehnen, den sie erst einmal gesehen hat....



Cover

Das Cover ist passend zum Titel, den es ist kalt, schneereich und die zwei sind total verliebt was mir sehr gut gefällt. Tolle Kombi und gerade bei der Jahreszeit konnte ich mich darin schön vertiefen.


Schreibstil

Die Autorin Joanna Wolfe hat einen angenehmen Schreibstil der mich in eine sehr schöne Geschichte entführt hat, wo die junge Frau lernt, mit sich und ihren Wünschen nicht nur zurecht zu kommen, sondern auch das man nicht alle Männer in einen Topf werfen kann. Gefällt mir gut, aber leider war es zwar schön geschrieben, konnte mich aber nicht zu hundert Prozent überzeugen.


Meinung

Wenn dein Traum in greifbare Nähe rückt...

Dann sind wir bei der jungen Cheryl Robinson die mit ihren Eltern eine kleine Tankstelle und ein Geschäft betreibt. Nur nach der Schule und bevor Cheryl aufs College geht, will sie ein Jahr Auszeit in einem Aushilfsjob annehmen um Erfahrungen zu sammeln im Bereich Huskys und geführte Touren mit dem Schlitten.
Denn ihre Eltern haben schon immer Huskys und Cheryl träumt davon, eines Tages Tierärztin zu werden oder selbst auszubilden.

Gesagt getan, den seit sie endlich die unsagbare Trennung durchgezogen, hat mit ihrem jetzigen Ex- Freund Andy, will sie aufbrechen. Ihre Eltern wussten zwar vorher noch nichts und sind auch sehr besorgt aber unterstützen ihre Tochter bei ihrer Zukunftsplanung.

Bevor Cheryl aber nach Dawson City losfährt bekommt die Familie noch einen Gast mitten in der Nacht in Form von Rick Johnson der mit seiner Gitarre durch das Land zieht im Winter.
Cheryl war vor ein paar Stunden sicher dass sie keinen Mann will, aber irgendetwas an diesem hier, scheint sie in seinen Bann zu ziehen, allerdings nur kurz, da Rick schon wieder unterwegs ist und nur für ein paar Stunden der Gast der Familie war, den er wollte nach Watson Lake mit einem befreundeten Trucker der Familie.

Den trifft auch Cheryl wieder und erfährt dass Rick von ihr geschwärmt hat. Cheryl macht sich einem Impuls folgend darauf auf den Weg, aber leider findet sie nicht das was sie erwartet hatte.
Zufall oder nicht.... ist hier die Frage...

Für mich eine sehr schöne Geschichte über das Erwachsen werden, die Frage was man möchte und ob es manches Mal nicht doch lieber eine Planänderung gibt.


Fazit 

Schöne Geschichte und empfelenswert!!!
Wenn zwei unterschiedliche Charaktere aufeinander treffen und sich verlieben.

4 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen