Samstag, 3. Juni 2017

Das Spiel des Grafen (Lisbetta 1)

Preis: 3,99€ [E-Book]   
Seitenanzahl: 377
Meine Wertung: 5/5
       
Verlag: Dark Diamonds
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
erschienen am: Dezember 2016

ISBN:  
978-3-646-30022-2

Kurzbeschreibung

**Entdecke eine magische Welt voller Geheimnisse**

Als Lisbettas Herrin und beste Freundin Marjan erfährt, dass sie bald an einen Grafen von hohem Stand verheiratet wird, ist ihre Freude zunächst einmal groß. Schon lange hat sich die Adelstochter ausgemalt, welch attraktivem Mann sie einst gehören wird. Aber bereits beim ersten Treffen zeigt sich, dass ihr zukünftiger Gemahl so gar nicht ihren Vorstellungen entspricht. Lediglich ihre Dienerin Lisbetta ist von dem mysteriösen Fremden fasziniert, der seine Abende lieber am Schachbrett als in Gesellschaft verbringt. Durch einen geheimen Ort erfährt sie mehr über die Vergangenheit des Grafen und entdeckt, dass magische Wesen nicht nur in Büchern zu finden sind. Doch das wird ihr bald zum Verhängnis. Denn ehe sie sich versieht, spielt Lisbetta die Hauptrolle in einem Meer aus Lügen, Intrigen und dunkler Gefühle…
(Auszug v. Dark Diamonds)



Cover

Das Cover finde ich nicht verkehrt, aber leider kein Eyecatcher für mich. Man sieht eine junge Frau in einem Gewand aus früheren Zeiten die aus einer Tür zu kommen scheint, dabei finde ich die Lichtpunkte könnten darauf anspielen etwas unwirkliches gefunden zu haben, den sie lächelt zaghaft als sie aus der Tür kommt.

Schreibstil

Die Autorin Tanja Penninger hat einen flüssigen Schreibstil, der mich sehr schnell in den Auftakt dieser Reihe entführt hat. Zum einen die vielen Geheimnisse die einen hier erwarten und zum anderen, die Frage was noch vor Lisbetta liegt und was als nächstes passiert haben mich die Seiten inhalieren lassen.
Es erinnert mich stellenweise an Jane Eyre und das fand ich Klasse.😉💖


Meinung

Wenn Geheimnisse alles verändern ...

Dann sind wir bei der jungen 19- Jährigen Lisbetta, die als Dienerin bei Marjan und ihrer Familie seit Kindheit ihr Leben verbringt.
Marjan ist 16 Jahre jung und soll einen Grafen heiraten, so haben es ich ihre Eltern gewünscht.
Marjan ist schon deshalb ganz aufgeregt und Lisbetta als ihre Dienerin kommt mit auf die Reise zu der Grafschaft.

Dabei erleben sie nicht nur, das sich ein schrecklicher Mord zugetragen zu haben scheint, sondern das die Leute im Dorf Angst haben vor dem Grafen.
Lisbettas Gefühl rät ihr zur Umkehr, aber sie will und kann ihre Freundin Marjan nicht alleine ihrem Schicksal überlassen.

Mit gemischten Gefühlen kommen sie an und lernen nicht nur Riana kennen, die Schwester des Grafen, sondern auch ihn selbst als Wilhelm von Eckstein kennen. Geschätze 35 Jahre alt.
Interessant dabei ist, dass er so ganz und gar nicht zufrieden scheint mit dem Arrangement und seiner Braut. Und Lisbettas Beobachtungen bezüglich des Grafen zeigen ihr, dass da noch viel mehr Geheimnisse schlummern.
Dabei kommt sie nicht nur seinem Geheimnis näher, sondern ist immer mehr fasziniert vom Grafen selbst, dem nachgesagt wird ein Santhor zu sein. Nur kann ein Teufelsdrachen noch leben, wenn viele vor Lisbettas Zeit gestorben oder einfach verschwunden sind???

Fragen über Fragen und ich kann nur schreiben, sehr gut geschrieben und vor allem spannend. Man beschäftigt sich von Anfang bis Ende mit diesen Fragen was passiert wohl als nächstes. Und man ist hin und her gerissen zwischen dem Glauben das alles nocht gut werden wird.
Interessant dabei ist aber auch die Charakterentwicklung der Protas mit der Düsternis die einen hier zu umgeben scheint. Da sind die Lichtpunkte in den Szenen Kostbarkeiten.

Fazit

Sehr empfehlenswert!!!
Wenn etwas Düsteres auf Dich zu lauern scheint.

Die Reihenfolge
- Das Spiel des Grafen (Lisbetta 1)
Das Herz des Grafen (Lisbetta 2)

5 von 5 Sternen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen